Für besondere kirchenmusikalische Leistungen werden Kirchenmusiker/-innen in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck geehrt.

Dieses kann durch die folgenden Würdigungen geschehen:

 
KMD-Titel (Kirchenmusikdirektor):

Hauptamtliche Kirchenmusiker/-innen mit A-Examen, die mindestens 10 Jahre herausragend kirchenmusikalisch in Kurhessen-Waldeck wirkten und insbesondere im Rahmen der Multiplikatorentätigkeit die Kirchenmusik landeskirchenweit prägten und förderten.

Kantorentitel:

Kirchenmusiker/-innen, die mit überdurchschnittlicher Leistung als Chorleiter/-in  in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck tätig sind und somit das Singen besonders förderten.

Heinrich-Schütz Medaille:

Würdigung von Kirchenmusiker/-innen, die lange Zeit mit ganz besonderen und außergewöhnlichen Leistungen ihren Dienst in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck taten.

Philipp-Nicolai-Medaille:

Kirchenmusiker/-innen, die mindestens 24 Jahre lang mit überdurchschnittlicher Leistung in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck als Kirchenmusiker/-innen tätig waren.

Walter-Blankenburg-Medaille:

Kirchenmusiker/-innen, die mindestens 24 Jahre lang in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck kirchenmusikalisch tätig waren.


 

Die Antragsstellung erfolgt durch das Gemeindepfarramt, durch den Kirchenvorstand oder durch den Dekan des Kirchenkreises. Anträge mit aussagefähigem kirchenmusikalischem Lebenslauf und Begründung sind im Bischofsbüro einzureichen (Wilhelmshöher Allee 330, 34131 Kassel)

 

Ehrungen

Einige Ehrungen im Bereich der Kirchenmusik …