Arbeitsrecht, Gesetze, Richtlinien

Homeoffice - Hinweis des Koordinators für Arbeitssicherheit

Informationen zum Arbeitsschutz finden Sie hier.

 

Urlaub - Regelungen (23.3.2020)

Hier finden Sie die aktuellen Regelungen zum beantragten Urlaub während der Coronazeit

 

Gottesdienst fallen aus, was wird trotzdem gezahlt? (16.3. und 19.3.2020)

Bei den Kirchenmusikerinnen und -musikern ist zwischen den hauptamtlich oder nebenamtlich angestellten Personen einerseits und den Vertretungsdiensten andererseits zu unterscheiden. Für die angestellten Kirchenmusiker gelten die zum Arbeitsrecht bereits dargestellten Konsequenzen. Besteht keine Beschäftigungsmöglichkeit, weil z.B. die Gottesdienste oder Konzerte abgesagt wurden, besteht der Lohnanspruch dennoch fort. Die Kirchenmusiker können andere Aufgaben wahrnehmen oder ggf. Über- oder Mehrarbeitsstunden abbauen. Rest- /Urlaub kann gewährt aber nicht angeordnet werden.

Bei Kirchenmusikerinnen und -musikern, die für Kirchengemeinden jeweils für vereinbarte Einsätze musizieren, handelt es sich um sogenannte „kurzfristig Beschäftigte“, für die steuerrechtlich und sozialversicherungsrechtliche Besonderheiten gelten. Arbeitsrechtlich gelten auch diese Beschäftigungsformen als Arbeitsverträge, so dass auch dann ein Entgeltsanspruch für den betroffenen Termin besteht, wenn nur einzelne fest vereinbarte Termine ausfallen.

Information 1 zum Arbeitsrecht: PDF'
Information 2 zum Arbeitsrecht: PDF

 

Freizeiten / Übernachtungen / Busreisen / Konzerte (19.3.2020)

Momentan müssen Freizeiten, Reisen und Konzertveranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Hier finden Sie eine erste Information zu den oben genannten Themenbereichen, die fortlaufend ergänzt wird. Alle Fragen zu den finanziellen Folgen für die Veranstalter werden noch vom Krisenstab der EKKW bearbeitet und können derzeit noch nicht beantwortet werden.

Information hier: PDF

 

Versicherungsschutz bei Schließung kirchlicher Einrichtungen (13.32020)

Aktuell erreichen den Ecclesia Versicherungsdienst eine Vielzahl von Anfragen rund um die Versicherungssituation bei COVID 19. Dabei geht es neben dem Kostenrisiko für Veranstaltungen und Freizeiten, die abgesagt werden müssen, insbesondere um das Risiko bei der Schließung von Kindertageseinrichtungen, Schulen etc.

In einem Schreiben an das Landeskirchenamt informierte die Versicherung über den aktuellen Versicherungsschutz; es wurde über eine Betriebsschließungs-Versicherung informiert.

Nach einem heute geführten Telefonat hat sich die Situation geändert: Die Beantragung einer Betriebsschließungs-Versicherung wegen des Corona-Virus ist bei dem Ecclesia Versicherungsdienst nicht mehr möglich.

Weitere Informationen zu der Frage, was versichert ist und was nicht, finden Sie auf dem ausführlichen Blog des Versicherers.

 

Keine Dienstreisen

Auch Orgelsachverständige sind wie die Mitarbeitenden der EKKW angewiesen, bis auf Widerruf keine Dienstreisen zur Orgelbegutachtung zu machen.